Die Stadt Stará Ľubovňa

Perle der Oberzips

Freie königliche Stadt mit mehr als 700 Jahre alten Geschichte, unter ihrem Wahrzeichen der Burg Ľubovňa im Flusstal Poprad liegend. Poprad ist der einzige Fluss, desen Flussbett sich seinen Weg durch die Slowakei in den Norden bis zur Ostsee bahnte. Die Stadt und ihre Umgebung sind mit vielen Naturjuwelen geschmückt.

Weitere Informationen

Wenn wir dazu alle Sehenswürdigkeiten hinzufügen, bekommen wir ein einzigartiges Bild eines Zusammenspiels von etwas Übernatürlichem und des menschlichen Geistes. Die strategische Lage dieser Region bemerkte schon der römische Kaiser Marcus Aurelius, der hier sogar die Grenzen des Römischen Reiches erweitern wollte.

Was zu sehen und zu erleben

Was lohnt sich in Stará Ľubovňa zu besuchen?

Kirche St. Nikolaus

Die römisch-katholische Kirche St. Nikolaus aus dem Jahr 1280 gehört zur sakralen Besonderheit der Stadt Stará Ľubovňa. Das barocke Interieur verbirgt manche Kunstwerke. Zu den wertvollsten gehören der Triumphbogen aus dem späten 13. Jahrhundert., das spätgotische steinerne Taufbecken, die Skulptur „Madona z Ľubovne“ aus dem Jahr 1360, die gotische Pastophorie, oder spätgotische Grabsteine. Historisch wertvoll sind auch der barocke Hauptaltar zu Ehren des Bischofs St. Nikolaus aus der ersten Hälfte des 18. Jh., das Bildwerk Beweinung Christi und die Seitenaltäre: Jungfrau Maria Königin des Karmels, Schmerzensmutter Jungfrau Maria, Heiliges Kreuz, Heilige Familie und St. Anton.

Galerie - Provinzhaus

Der historische Teil von Stará Ľubovňa wird vom Platz des hl. Nicholas. Die ursprünglich aus Holz gebauten Gebäude wurden 1556 und 1639 durch Brände zerstört. Danach wurden die Häuser aus massivem Mauerwerk im Renaissancestil gebaut. Das wertvollste von ihnen ist Haus Nr. 12 – ehemaliger Hauptsitz des Verwalters der gesicherten Städte in Spiš, der jetzt die städtische Galerie mit regelmäßigen Ausstellungen versorgt. Es ist ein Arkadenhaus, dessen Innenraum aus Gewölben mit reichem Stuckdekor besteht.

Wo man schlafen und essen kann

Berühmte Persönlichkeiten von Stará Ľubovňa

Ján Kravs

Bekam 1592 von Kaiser Rudolf II. den Adelstitel vergeben, der ihm offiziell an der Generalkongregation in Levoča im Jahre 1593 übergeben wurde

Wojtech Pruskovský

Als Jugendlicher besuchte er die Krakauer Akademie. In 1646 war er als Bürgermeister tätig. Dank seiner Wirkung kam es zur Änderung der Amtssprache des Stadtamtes aus dem Deutschen ins Polnische, wobei die polnische Sprache im schriftlichen Verkehr bis ins 19. Jahrhundert benutzt wurde.

Ján Kubašek

Geboren im Jahre 1885 in Stará Ľubovňa. Nach seinem Abschluss ging er in die USA, wo er als Bankangestellter tätig war. In 1919 wurde er zum Priester geweiht. Es war ein außergewöhnlich fleißiger Priester – ein Patriot. Er war aktiv tätig in vielen slowakischen Verbänden und schrieb Artikel für die Presse der Landsleute. Im Ersten Weltkrieg war er auch sehr um die Unabhängigkeit der Slowaken bemüht. Er hatte lebhafte Beziehungen mit T.G. Masaryk und M.R.Štefánik und war einer der Unterzeichner des Pittsburgher Abkommens.

Ján Melkovič

Schauspieler des Amateur-Theaters aus Radošiná, Komponist, Klavier-, Flöte-, und Saxophonspieler, verbrachte seine Kindheit bei seinen Großeltern in der Strasse Garbiarska ulica in Stará Ľubovňa. Als Musikpädagoge arbeitete er in der Kunstschule in Stará Ľubovňa.

Stadtamt

Mesto Stará Ľubovňa
Obchodná 1
064 01 Stará Ľubovňa

E-mail

mesto@staralubovna.sk

Telefonischer Kontakt

052 43 15 111